Blepharoplastik: Korrektur der Augenlider

LIDSTRAFFUNG

  • Sie sehen übernächtigt aus, obwohl Sie ausgeschlafen sind?
  • Ihre Kollegen halten Sie nicht für leistungsfähig?
  • Ihre Augen sind schwer und müde?
  • Die Kontaktlinsen scheuern?
  • Ihr Sichtfeld ist eingeschränkt?
  • Sie können wegen der lockeren Haut Ihre Oberlider nicht mehr schminken?
  • Ihr Oberlid verschwindet hinter einem Hautsack?
  • Ihre Augen sind auf Fotos immer so klein?
  • Tränensäcke liegen den Wangen auf?
  • Sie werden älter geschätzt?

Schlupflider oder Tränensäcke lassen das Gesicht vorgealtert und müde aussehen, so dass viele Patienten auch in relativ jungen Jahren eine Augenlidstraffung wünschen. Weil die Lidhaut besonders zart und empfindlich ist, sind hier Alterungsprozesse besonders früh zu beobachten. Das gilt sowohl für das Oberlid wie Unterlid. Das Ausmaß der Lidhauterschlaffung ist also nicht nur altersbedingt, sondern auch von der individuellen Hautbeschaffenheit abhängig.
Ziel der Augenlidstraffung ist es, dass Sie auf Ihre Mitmenschen wieder so frisch und offen wirken, wie Sie sich fühlen. Als Nebeneffekt wird das häufige Druckgefühl und die Schwere vom Oberlid genommen. Sie können wieder ohne jede Sichtfeldeinschränkung sehen und auch die vorher scheuernde Kontaktlinsen sind nun wieder angenehmer zu tragen. Ausserdem lässt sich Ihre nunmehr festere Lidhaut wieder exakter schminken.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird der Hautüberschuss, vorstehendes Fett und auch überschüssiges Muskelgewebe entfernt. Dafür werden die Schnitte so gelegt, dass sie parallel zu den Lidkanten verlaufen und in den Hautfalten versteckt sind. Die Wundränder werden microfein vernäht, so dass bei geöffnetem Auge keine Narben sichtbar sind. Vor der Betäubung wird die Schnittführung angezeichnet. Bei der Korrektur von Schlupflidern wird die feine Narbenlinie in der vorhandenen Oberlidfalte versteckt.
Beim klassischen Unterlidproblem, den Tränensäcken, wird das hervorquellende Fettgewebe, mit Hilfe eines unscheinbaren Schnitts an der Wimpernlinie entlang der Unterlidkante entfernt. Um eine Fehlstellung des Unterlids zu vermeiden, kann der äußere Augenlid-Winkel am Knochen befestigt werden (Lidwinkelfixierung). Alternativ führen wir die Unterlidplastik über transconjunctival, also ohne sichtbare Narbe über den Bindehautsack durch.
Alle Formen des Lidliftings führen wir hochsteril in einem OP der Reinheitsklasse 1 durch.
Eine Oberlidstraffung wird meist unter örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) im Dämmerschlaf (Sedierung) durchgeführt. Die Korrektur der Oberlider dauert ungefähr 60 Minuten.
Im Vergleich zur Oberlidstraffung ist die Unterlidstraffung etwas aufwendiger. Daher ist häufig eine Vollnarkose zu empfehlen. Die Straffung dauert ca. 90 Minuten.
Die versteckten Narben sind nach den Eingriffen in beiden Fällen in der Regel auch aus geringem Abstand nicht sichtbar.

Kosten der Augenlidkorrektur

Die Kosten sind abhängig von Art und Umfang des Eingriffs und liegen bei einer Oberlidkorrektur in örtlicher Betäubung ab 999,- €.
Neben dem Ausgangsbefund ist der Aufwand eines Eingriffs immer auch abhängig vom individuellen Anspruch des Patienten. Deshalb dient die Nennung von Preisen lediglich der Orientierung bzw. als Anhalt für die Kostenabschätzung. Auf vielfachen Wunsch bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit der Finanzierung oder Ratenzahlung an.

Vereinbaren Sie einfach Ihren Termin! Telefon: +49 2362 9988944